Rezept // Rüebli-Eis-am-Stiel-Kuchen

Diese Woche war endlich mal wieder Vollgas angesagt - zwei Messetage in der Gläsernen Backstube der Meisterschule auf der Internationalen Handwerksmesse, um vier in der Früh aufstehen und dann den ganzen Tag produzieren (Vollgas ist in dem Fall vielleicht nicht ganz korrekt, denn natürlich sollten wir "langsam machen", damit die Leute was sehen...) und dabei nett ausschauen. Viel Zeit für Pausen war da nicht, aber dafür hat es umso mehr Spaß gemacht. 



Auf einer Messe Pralinen zu produzieren, kann ich nur wärmstens empfehlen, denn im Sinne des Naturalientausches mit anderen Ausstellern hat Schokolade einen hohen Stellenwert und sicherte uns das eine oder andere Mittagessen oder Feierabendbier. Nachdem mein Kollege aus seiner Pause mit dem Satz "Blöd, jetzt hab ich auch noch ein Eis geschenkt bekommen, weil ich dem Kollegen ein paar Pralinen angeboten hab, so ein Zufall!" zurückkam, wurde "Eis geht immer" schnell zum Motto für die kleine Erfrischung zwischendurch. 

Und weil Eis einfach immer geht, habe ich heute mal wieder ein Kuchen-Eis-am-Stiel für euch. Mehr von der Messe werde ich den nächsten Tagen berichten - jetzt gibt es erst einmal das Rezept. Vor Ostern natürlich ein Klassiker: Rüebli-Kuchen. 

Rüebli-Eis-am-Stiel-Kuchen


60 g Speiseöl 
40 g Sahne 
50 g Ei
130 g Zucker
1 Prise Salz  
90 g Mehl 
3 g Backpulver (ca. 1/2 TL) 
120 g Karotten, fein geraspelt
etwas Zimt nach Geschmack 

Speiseöl, Sahne, Eier, Zucker und Salz mit dem Schneebesen gut verühren bzw. leicht aufschlagen. Mehl und Backpulver gesiebt untermelieren, geraspelte Karotten unterheben. Je nach Geschmack Zimt oder andere Gewürze (z. B. Nelke, Orangen-/Zitronenzesten, Vanille,...) zugeben. 



In 8 Cakesicle-Formen füllen und bei 180°C ca. 20 Minuten backen. 

Nach dem Backen auskühlen lassen und Holzstäbchen in die Kuchen stecken. 

Mit weißer Kuvertüre überziehen und ggf. dekorieren, bevor die Kuvertüre anzieht (z. B. mit Marzipan-Möhrchen). 

Übrigens, falls ihr jetzt Lust auf einen Messebesuch bekommen habt: 
Die Internationale Handwerksmesse 2015 findet noch bis zum 17. März täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr auf dem Messegelände München statt. Handwerksberufe stellen sich und ihre Leistungen und Produkte vor und zeigen neue Trends der Branchen auf. 
Die Konditoren-Innung Bayern stellt in Halle B3 aus; der Landesinnungsverband für das bayrische Bäckerhandwerk ist in Halle C3 zu finden. 

♥︎sabrina

3 Kommentare :

  1. Eine nette Idee und eine schicke Form für die Küchlein. :) Mal etwas anderes als die üblichen Cakepops, Cupcakes und Konsorten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Martha! Cupcakes sind toll, aber ab und zu ist so ein Eis-am-Stiel-Küchlein doch genau das Richtige. ;)

      ♥︎sabrina

      Löschen
  2. Klingt sehr gut und sieht auch nett aus :) Schade, dass ich die Handwerksmesse verpasst habe, sollte mehr wieder die Blogs lesen :D

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Zeilen zu hinterlassen. Sobald das Gebäck der Stunde im Backofen und der Timer gestellt ist, werde ich deinen Kommentar lesen und freischalten!