Geschenke, wie sie nur das Leben macht

Mein Leben ist spannender denn je, seit ich in München bin. 
Die Zeit vergeht wie im Flug und acht Arbeitstage vergehen schneller, als ich "acht Arbeitstage" sagen kann. Seit einem Dreivierteljahr bin ich nun schon hier und allein in den letzten Wochen hat sich so viel ereignet, dass noch nicht mal mein privates Tagebuch auf dem neuesten Stand ist, geschweige denn dieser Blog. Deshalb die aufregendste Nachricht zuerst: ab September werde ich Meisterschülerin sein. 




Ich bin so aufgeregt und freue mich so, dass ich Anfang Mai endlich die heißersehnte Zulassung zur Münchner Meisterschule für das Konditorenhandwerk bekommen habe, dass ich glatt im Viereck springen könnte. Bereits als ich meine Ausbildung als Konditorin anfing, kursierten auf unserer Schule Mythen und Legenden darum, wie schwer es sei, einen Platz in einer der Meisterschulen zu bekommen. In Heidelberg müsse man vor 2017 gar nicht erst mit einem Studienplatz rechnen und München, ach... München ist für Normalsterbliche unerreichbar. 
Ist es nicht!!! Als ich das letzte Mal nachgeschaut habe, war ich noch eine Normalsterbliche und ich habe trotzdem einen Platz in München bekommen! Und zwar noch in diesem Jahr!!! Juhuuu! 

Eine Liste der benötigten Aquarellstifte für den ersten Schultag habe ich bereits bekommen und ich sehne schon dem Tag entgegen, an dem ich sie in den Händen halte. Allerdings kaufe ich sie jetzt noch nicht, weil ich genau weiß, dass ich mich nicht werde zurückhalten können und gleich darauf los zeichnen werde, wenn ich die Albrecht Dürer-Kollektion erstmal besitze. 
Auf der Materialliste steht übrigens hinter jeder Farbe auch, wofür sie gebraucht wird, also beispielsweise braun, um Schokolade zu zeichnen. Bei meiner Lieblingsfarbe Pink steht allerdings dabei: "Nur, wenn Sie diese Farbe mögen." 



Pink - oder eher rosa - war auch die kleine Geschenkbox, die ich heute in der Post fand. Darin war ein kleines (verspätetes) Geburtstagsgeschenk von meiner Freundin aus der Heimat: Zuckerperlen, Streudekor und ein kleiner Keksstempel im Cucpake-Design. Wird demnächst ausprobiert, Shortbread steht ohnehin auf meiner Back-Liste. 

Wo ich gerade von meinem Geburtstag schreibe... der war dieses Jahr auch ganz besonders. Meine Eltern sind nach München gekommen und am Vorabend haben wir gemeinsam das Fünf-Sterne-Themenbuffet in dem Hotel, in dem ich arbeite, genossen. 



Trotz angekündigter Regenfälle strahlte am nächsten Tag die Sonne, was an meinem Geburtstag in den letzten 25 Jahren selten genug der Fall war. Wir verbrachten den Vormittag im Lenbachhaus, schlenderten am Nachmittag zur Meisterfeier des FC Bayern über den Marienplatz (eher zufällig, allerdings), tranken Kaffee (und aßen ein Himbeertörtchen, s.o.) im Café Luitpold und spazierten durch den Hofgarten. Den Abend ließen wir im Wirtshaus Zur Brez'n ausklingen. 

Zuhause bin ich in den letzten Woche eigentlich kaum zum Backen gekommen. Stattdessen habe ich Schokotafeln gegossen und mich ansonsten auf der Arbeit kreativ ausgetobt. Aber davon berichte ich euch nächstes Mal... 

♥︎sabrina









7 Kommentare :

  1. Oh man wow, herzlichen Glückwunsch!!! Ich habe zwar keine Ahnung, WIE schwer es ist, an dieser Schule einen Platz zu bekommen, aber ich freu mich sehr für dich!! Und alles Liebe nachträglich zum Geburtstag. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Das Auswahlverfahren ist vergleichbar mit dem neuseeländischen Immigrationssystem - es gibt verschieden viele Punkte für verschiedene Qualifikationen, die man hat oder auch nicht hat.

      ♥︎sabrina

      P.S.: Irgendwann schaffen wir auch die Mails wieder...

      Löschen
  2. Glückwunsch zur Aufnahme!

    Aquarellstifte... Da freut man sich da doppelt, wenn man das hört :)

    Viele Grüße von einer "3/4 Konditorin" ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, die Stifte sind das Highlight. Vor allem der pinkfarbene ;)

      ♥︎sabrina

      Löschen
  3. Hallo Sabrina,
    herzlichen Glückwunsch zur Aufnahme, das klingt ziemlich spannend. :) Ich hoffe, du kommst dazu auch ein bisschen über deine Meisterlehre zu berichten. Ich beginne im August meine Ausbildung und bin schon ziemlich aufgeregt!
    LG,
    Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Stephie,

    mit Sicherheit werden auch ein paar Berichte aus dem Schulalltag folgen, ich bin selbst schon ganz gespannt, was sich da so alles "verbloggen" lässt. ;)

    ♥︎sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Das sind tolle Neuigkeiten!
    Gratuliere dir von Herzen!
    Glg

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Zeilen zu hinterlassen. Sobald das Gebäck der Stunde im Backofen und der Timer gestellt ist, werde ich deinen Kommentar lesen und freischalten!