Aller guten Dinge sind drei {mit Rezept}

Aller guten Dinge sind drei. Good things come in three. Dieses Sprichwort ist nicht ohne Grund so weit verbreitet. Die besten Filme sind Trilogien. Der Herr der Ringe. Der Pate. Zurück in die Zukunft. Sissi. 

Aber auch aus anderen Bereichen fallen mir da auf Anhieb noch ganz viele Sachen ein, die die Zahl Drei inne haben. Die drei ???. Die drei Musketiere. Die drei kleinen Schweinchen. Und Charlie hatte drei Engel. Es gibt drei Grundfarben. Und es gibt ja auch noch diese - zugegebenermaßen blöde, aber irgendwie doch logische - Drei-Tage-Regel



Und dann gibt es Gebäcke, die aus zwei Komponenten bestehen, aber erst durch eine dritte zu etwas Unglaublichem werden. Diese Cupcakes zum Beispiel. Äußerlich Schoko-Erdnuss. An sich schon eine tolle Kombination. Aber wenn man dann den ersten Bissen nimmt und auf den Kern aus Salzkaramell stößt, wird aus etwas Gutem etwas ganz Besonderes. 



Für den Boden habe ich zu meinem altbewährten Devil's Food-Rezept gegriffen und die Hälfte der Masse gemacht, um 6 Cupcakes zu bekommen. Für den Karamellkern in einem trockenen Töpfchen 50 g Zucker ohne Zugabe von Wasser zu einem mittelbraunen Karamell geschmolzen, dann stückchenweise (Vorsicht! Es blubbert!) 20 g Butter und eine gute Prise Fleur de sel zugegeben. Von den Cupcakes habe ich oben in der Mitte mit einem spitzen Messer ein kegelförmiges Loch geschnitten, die Abschnitte genascht und den Karamell auf die sechs Cupcakes verteilt. {So wie bei den Mars-Cupcakes von Miri's Kitchen.}

Für die Buttercreme habe ich ein Ei (50 g) mit 80 g Zucker aufgeschlagen, parallel dazu 250 g Butter schaumig gerührt, dann langsam die Eimasse darunterlaufen lassen. Zum Schluss habe ich ca. 125 g gesalzene Erdnussbutter mit Stückchen daruntergerührt und die Creme auf die Cupcakes dressiert. Zugegeben, ein bisschen weniger Creme hätt's auch getan. 

Und wisst ihr, was auch eine schöne Dreier-Kombi ist? Drei Tage frei wegen Ostern! Yay! ;) 

♥sabrina





2 Kommentare :

  1. Schoko-Erdnuss mit Karamell-Kern? Ich schmelze dahin und habe jetzt ganz akuten Schokihunger! Leider sind Cupcakes absolut nicht mein Spezialgebiet aka hauen bei mir niiie hin, aber das Rezept klingt oberköstlich! Genieße die 3 freien Tage;) liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mia, ich werde sie auf jeden Fall genießen! Aber warum hauen denn Cupcakes bei dir nie hin? Liegt es am Boden oder an der Creme (oder an beidem)? Vielleicht kann ich dir ja mit ein paar Ratschlägen helfen.
      ♥sabrina

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Zeilen zu hinterlassen. Sobald das Gebäck der Stunde im Backofen und der Timer gestellt ist, werde ich deinen Kommentar lesen und freischalten!