Rezept // Double Choc Chip Cookies {Keine Krise ohne Cookies!}

Gerade hatte ich vier Tage am Stück frei - und lag prompt mit einer fiesen Erkältung flach. 
Zu allem Überfluss hat mich letzte Woche aus irgendeinem Grund auch noch die München-Lethargie übermannt; ein Phänomen, das ich vor ein paar Wochen erst bei meiner Freundin beobachten durfte und das sich darin äußert, dass der oder die Betroffene plötzlich und scheinbar ohne Grund "die Schnauze voll von dieser Stadt" hat. 




Keine zwei Wochen, nachdem ich in mein Tagebuch geschrieben hatte "München macht Wellywood ernsthaft Konkurrenz. Vielleicht bleibe ich hier und werfe meine Auswanderer-Pläne über den Haufen? Goodbye Neuseeland!?", erwischte es also mich. Ich fühlte mich plötzlich orientierungslos, gelangweilt, einsam. Was soll ich hier eigentlich? 

Da ich in der Regel ein Mensch bin, der morgens mit einem Lächeln auf dem Gesicht erwacht, hat mich diese plötzliche schlechte Laune irritiert und verstimmt. Und plötzlich wollte ich nichts lieber, als zuhause bei meiner Familie zu sein und Nougatschiffle aus meinem Lehrbetrieb in mich hineinzustopfen. (Oh, ich liiiiiieeeebe Nougatschiffle und seit ein paar Tagen kann ich an nichts anderes mehr denken.)

Ein Spaziergang durch den Englischen Garten, ein paar Schneeflocken und die Entdeckung eines süßen kleinen Cafés in Schwabing (das erste mit freundlichem, kompetentem Service!) rückten für mich die Welt wieder in die richtige Perspektive und taten meiner Erkältung gut. Und für meine ramponierte Seele gab's heute erstmal Double Choc Chip Cookies, denn: keine Krise ohne Cookies! 



Double Choc Chip Cookies 


100 g Butter
140 g Kristallzucker
30 g Rohrzucker 
eine gute Prise Salz
eine gute Prise Backpulver
{*je nach Geschmack evtl. etwas Vanille oder Zimt*}
1 Ei 
100 g backfeste Schoko-Tropfen Vollmilch
100 g backfeste Schoko-Tropfen Zartbitter
200 g Mehl
50 g Stärke 

Butter, Zucker und Salz gut verkneten (am besten in einem Standmixer mit Flachschläger). Ei zugeben und nochmal gut kneten. Zum Schluss Schoko-Tropfen, Mehl, Stärke und Backpulver mischen und alles auf niedriger Stufe so lange kneten, bis ein kompakter Teig entsteht (das kann unter Umständen rund zwei bis drei Minuten dauern). 
Den Teig in Folie schlagen und mindestens zwei Stunden lang im Kühlschrank, besser noch im Tiefkühlfach ruhen lassen. 




Wenn der Teig gut durchgekühlt ist, zu gleich großen Kugeln formen, diese mit viel Abstand auf ein mit Backpapier oder einer Silpat-Matte ausgelegtes Backblech legen und flachdrücken. Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten lang backen. 

Tipp: Die Cookies sind noch weich, solange sie heiß sind. Trotzdem sollten sie aus dem Ofen genommen werden, sobald sie an den Rändern zu bräunen beginnen. Beim Erkalten werden sie automatisch fest und ein rechtzeitiges Herausnehmen garantiert einen zarten Cookie, dessen Mitte noch saftig schmeckt. 

Das Nougatschiffle wird wohl noch warten müssen, bis ich nächstes Mal in die Heimat fahre (was dank Intergastra in Stuttgart schon in sechs Tagen der Fall sein wird! Juhuu!), aber meine Ausgeglichenheit ist dank Double Choc Chip Cookies schon wieder hergestellt! 
Sowohl München als auch Wellington haben ihre angestammten Plätze in meinem Herzen zurückerobert und die Großstadt-Lethargie ist wohl genauso schnell verschwunden, wie sie gekommen war. Ende gut, alles gut. 

♥sabrina



2 Kommentare :

  1. Ach mensch, manchmal läufts eben nicht ganz rund, aber was gibt es an einem schlechten Tag besseres als eine große Portion Cookies und ein Glas Milch? Danach sieht die Welt doch gleich schon ganz anders aus! :)
    Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Freude in München, erobere die Stadt! :)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia,
      wie Recht du doch hast! Cookies und frische Milch und das Leben sieht gleich wieder viel bunter aus! ;)
      ♥sabrina

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Zeilen zu hinterlassen. Sobald das Gebäck der Stunde im Backofen und der Timer gestellt ist, werde ich deinen Kommentar lesen und freischalten!