Update // Gesellenprüfung

Das Wichtigste zuerst: meine Stimme ist wieder da! Noch nicht ganz perfekt, singen kann ich noch nicht wieder (gröhlen geht aber), doch immerhin kann ich wieder in normaler Sprech-Lautstärke kommunizieren. 
Und nun zum Zweitwichtigsten: die Gesellenprüfung. 

Ich weiß ja, dass einige von euch regelrecht mit mir mitfiebern (während einige wiederum eher dem Tag entgegenfiebern, an dem es endlich all die Leckereien, die ich bei der praktischen Prüfung machen muss, zu verköstigen gibt - an dieser Stelle: hallo Lena, hallo Jonas!), deshalb möchte ich euch die Ergebnisse der theoretischen Prüfung natürlich nicht vorenthalten. 
Über einen Monat ist es jetzt schon her, dass ich mit Schweißperlen auf der Stirn über meine Blätter gekrümmt in der Schule saß, kritzelte, radierte, zeichnete, in die Luft starrte, durchstrich, nachrechnete, die Uhr fixierte und versuchte, negative Gedanken beiseite zu schieben, ehe ich schließlich mit Herzrasen und schweißnassen Händen den Papierstapel zusammenraffte und abgab. Danach war ich ein nervliches Wrack, weil ich mir sicher war, mich bis auf die Knochen blamiert zu haben (à la: die erste, die mit Abi und abgeschlossenem Studium in die Gesellenprüfung geht und trotzdem durchrasselt). Gestern gab es dann endlich die Ergebnisse. 
Und ob ihr es glaubt oder nicht: meine Prüfung war gar nicht so übel! Im Gegenteil, ich schnitt in Mathe und Wirtschaftskunde, den beiden Fächern, von denen ich mir eigentlich sicher war, sie versenkt zu haben, überraschend gut ab und handelte mir mit einem Notendurchschnitt von 1,4 sogar noch eine Auszeichnung ein. Und dabei hatte ich Witzbold soooo Angst vor dem gestrigen Schultag! 



Mein Chef sagt immer: "Sie denken einfach zu viel!" - und wahrscheinlich hat er damit absolut Recht. Erinnert ihr euch noch daran, wie verzweifelt und durch den Wind ich Mitte Mai war (so schlimm, dass es sogar zu einer Backkrise führte!), weil ich gedacht hatte, die Prüfung komplett versemmelt zu haben? ("Und wenn die Theorie schon so in die Hose geht, wie wird dann erst die Praxis? Oh Gott, oh Gott! Ich muss bestimmt in die mündliche Prüfung auch noch...")
Tja, jetzt ist erstmal alles paletti und ich kann mich voll und ganz darauf konzentrieren, in zwei Wochen zu zeigen, ob ich die Theorie genauso gut in die Praxis umsetzen kann. Heute ist auch schon paketeweise Back-Zubehör (Tortenringe, Biskuitmatten,...) für mich angeliefert worden, auf der Arbeit ebenso wie Zuhause, sodass ich jetzt voll durchstarten kann. Aber keine Sorge, für die kleine Back-Pause zwischendurch habe ich diese Woche auch schon was im Sinn... lasst euch überraschen! 

6 Kommentare :

  1. Herzlichen Glückwuuuuunsch!!!! Wir sind uns in dieser Beziehung wohl ähnlich, denn ich mache mir auch über alles und jeden immer viel zu viele Gedanken und zum Schluss wird alles doch nicht so schlimm, wie ich es mir in meinen rabenschwarzen Albträumen ausgemalt habe. Nun musst du nur noch die praktische Prüfung rocken! Ich drück dir die Daumen!

    Liebe Grüße
    Rebecca von bambi backt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa! Das macht einen verrückt, dieses viele Denken, das ist echt schlimm! :) Danke, ich werd dich (und auch hier die Leser auf dem Blog natürlich) auf dem Laufenden halten!
      ♥sabrina

      Löschen
  2. Hei meine Liebe
    Wir haben Dich mit den Best Blog Award ausgezeichnet, weil Du es Dir einfach verdient hast:

    http://geschenke-aus-der-kueche.blogspot.it/2013/06/best-blog-award.html

    Gruß
    Lisa, Andrea und Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ihr seid ja süß! Ich hab wegen meinem Nagellack noch nie einen Award bekommen. ;)

      ♥sabrina

      Löschen
  3. Hallo Sabrina,

    die allerbesten Glückwünsche zu Deiner Prüfung! Ich kann mir vorstellen, das Dir ein Stein vom Herzen fällt. Bei meinen Prüfungen ging es mir zumindest so.

    Feierst Du?

    Liebe Grüße

    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna und vielen Dank für die Glückwünsche! Nein, bisher feiere ich leider noch nicht (aber das kommt sicher noch), denn inzwischen bin ich schon wieder mitten drin im Prüfungsstress, weil Anfang Juli ja noch die praktische folgt. Für die beiden Tage habe ich mir ein straffes Programm auferlegt und das muss jetzt noch ein paar Mal geübt und verbessert werden, damit dann hoffentlich alles klappt. Aber danach, wenn das auch alles überstanden ist, kommt dann das Feiern. ;)
      ♥sabrina

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Zeilen zu hinterlassen. Sobald das Gebäck der Stunde im Backofen und der Timer gestellt ist, werde ich deinen Kommentar lesen und freischalten!