Eine Torte von Welt und die besten Muffins ever

Was gibt es Schöneres als an einem trüben Sonntag mit lieben Menschen ein Stück Torte zu genießen, über dies und das zu plaudern und den ersten Schluck von einer dampfenden Tasse Kaffee zu nehmen? 

Nichts. 
Und aus diesem Grund haben meine Freunde und ich diesen trüben Sonntag genau so verbracht - an einer geselligen Kaffeetafel mit einer Tonka-Schoko-Sahne-Torte inklusive Schaustück aus Schokolade (sozusagen ein erster Entwurf für ein mögliches Gesellenstück), mit leckeren Schokomuffins, Smarties, Kaffee und Tee. 



Den Dekorrand könnt ihr ja jetzt einfach mal großzügig übersehen... da hab ich einfach mal mit ein paar Ideen herumgespielt und einfach mal ein paar Sachen draufgemalt und geschrieben, um herauszufinden, wie es später wirkt. Insgesamt bin ich aber ziemlich zufrieden damit, wie die Torte geworden ist - im Vordergrund bei diesem Testlauf stand zunächst einmal, herauszufinden, ob die Sahne dem Gewicht der Schoko-Kugel standhält (und das hat sie zumindest eine halbe Stunde... dann haben wir das Experiment abgebrochen und die Torte angeschnitten). 

Als "Notnagel" hatte ich außerdem Schoko-Muffins vorbereitet und von denen bin ich letztlich fast noch begeisterter als von der Torte.





Vor einigen Tagen hatte ich auf dem süßen Zuckerschnuten-Blog ein Rezept für Schokoladen-Muffins auf der Basis von Schoko-Pudding entdeckt. 
Ich hab in meinem Leben schon viele Muffins gebacken, diese allerdings immer mit einer normalen Rührmasse (meistens nach dem All-In-Verfahren, bei dem einfach alle Zutaten kurz vermischt werden) hergestellt. Muffins auf Pudding-Basis kannte ich noch nicht und ich brannte darauf, das Rezept zu testen. 
Da ich nebenher ja noch an dem Dekorrand bastelte, hab ich mich dafür entschieden, die Grundzutaten für den Pudding einfach im Thermomix aufzukochen. 
Und weil ich meinen "normalen" Pudding auch immer mit Milch statt mit Wasser koche, habe ich das Rezept der Zuckerschnute kurzerhand ein bisschen abgeändert: Wasser habe ich durch Milch, den braunen Zucker durch weißen Kristallzucker ersetzt, außerdem habe ich noch vor dem Backen Smarties drübergestreut (um dann festzustellen, dass Smarties beim Backen ihre Farbe etwas einbüßen... das Ergebnis war also ziemlich retro, um es mal gelinde auszudrücken). {Zum Original-Rezept geht's hier!}



Ich habe also Milch, Kakaopulver, Zucker und Speisestärke ca. 9 Minuten lang bei 100°C, Stufe 3 im Thermomix laufen lassen, dann habe ich 100 g Schokolade und die Butter zugefügt. Als diese geschmolzen war, habe ich die restlichen Zutaten zugefügt, alles nochmal kurz durchgemischt (kurz nochmal auf 3 aufgedreht, ca. 20 Sekunden) und schließlich die Masse mithilfe eines Eisportionierers in Muffin-Förmchen gefüllt. Dann hab ich Smarties drübergestreut und ab in den Backofen damit. Wichtig ist, dass man die Küchlein sofort bäckt, denn durch die Hitze des Puddings entwickelt das Backpulver sofort seine Triebkraft. Lässt man die Muffins noch eine Weile ungebacken herumstehen, gehen sie im Ofen nicht mehr auf. 

Retro-Look dank aufgeplatzer, blasser Smarties hin oder her - diese Muffins sind eindeutig die besten, die ich in letzter Zeit auf meinem Teller hatte. Super-saftig und herrlich schokoladig. Und nächstes Mal probiere ich sie mal mit Vanille-Pudding. Oder Erdbeer. Oder Himbeer. Oder... oder... oder...

2 Kommentare :

  1. Liebe Sabrina.

    Schön zu sehen, wie meine Rezepte ausprobiert und abgewandelt werden!!
    Und das mit der Milch ist mir vorher gar nicht in den Sinn gekommen, aber klar - meinen normalen Pudding rühre ich auch immer mit Milch an.. Das probiere ich das nächste mal jetzt auch einmal für meine Muffins aus!

    Zuckersüße Grüße von der Zuckerschnute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Ist ja lustig, die Milch war irgendwie das erste, was mir ins Auge gestochen ist. Ich kann es gar nicht erwarten, endlich mal eine andere Pudding-Variante auszuprobieren... weiß schmecken die sicher auch total lecker (vielleicht mit Sahnepudding und weißer Schokolade?). Danke nochmal, dass du das Rezept als Erste probiert und geteilt hast!
      ♥sabrina

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Zeilen zu hinterlassen. Sobald das Gebäck der Stunde im Backofen und der Timer gestellt ist, werde ich deinen Kommentar lesen und freischalten!